Die erste Idee

Heute war es soweit. Robert Häckl und Peter Kleinau haben sich getroffen um gemeinsame Ideen auszutauschen und ganz ergebnisoffen darüber zu sprechen. Eine Zusammenarbeit die mehr ist als eine lose Kooperation, sondern eine eigenständige Firma. Wir haben uns gemeinsam eingeschlossen und mittels der Methode „Business Model Generation“ gezielt ein Geschäftsmodell entwickelt, welches sowohl unsere Fähigkeiten, unsere Ziele und Absichten und natürlich den Markt bzw. den Kunden sinnvoll berücksichtigt.

Im Ergebnis haben wir Führungskräfte in Unternehmen in den Fokus genommen, die in einem spannungsgeladenen Umfeld stets umfangreichen Erwartungen ausgesetzt sind. Die Konflikte, die beim Versuch der Erfüllung der Erwartungen entstehen, können da als Belastung und Überforderung wahrgenommen werden. Die Gründe dafür sind nicht selten in der Person selbst zu suchen, die sich durch ursprünglich gute Absichten den Konflikten zu entgehen, immer tiefer in Druck und Enttäuschung verliert. Als Konsequenz leidet nicht nur die einzelne Führungskraft, sondern alle Mitarbeiter, Kollegen  und schließlich auch die Unternehmensergebnisse.

Diesem Spannungsfeld wollen wir uns mit konkreten Angeboten an die einzelne Führungskraft oder ganze Führungsteams widmen. Der Fokus auf die Konfliktlösung und die Führungskräfte war auch der Grund für die Namensfindung in dieser Form:

Die Executive Mediation GmbH

Ideen gibt es mehr als genug. Jetzt heißt es sortieren, priorisieren und planen… Es wird spannend.

PK